Do. Sep 29th, 2022

Ein Blog-Comeback sollte meiner Meinung nach mit möglichst intelligenten Worten eingeleitet werden – wie wäre es also mit:

Heute ist einer dieser Tage. Es wird auch nicht der letzte sein.

oder auch:

Wir wissen: Das Internet ist ein freier Markt. Es ist voll von Leuten, die nichts haben, was sie wollen. Und sie wollen es schlecht. Viele von ihnen versuchen zu bekommen, was sie wollen, indem sie versuchen, das zu nehmen, was Sie haben, und es zu ihrem zu machen.

Das sind übrigens nur indirekt meine Worte, da ich für diesen Blog-Relaunch ein klein wenig Geld in die Hände genommen habe und in ein AI-gesteuertes Content-Generator-Tool investiert habe, das mir zukünftig beim Gliedern und Schreiben helfen soll, um im Idealfall interessante Kolumnen zu erstellen. Mehr dazu sicherlich in einem der kommenden Beiträge. (Schon alleine, weil in den ersten Tagen extrem viel Müll dabei herausgekommen ist, den ich natürlich nicht lang vor euch verstecken möchte ;-))

Ich habe viele Monate darüber nachgedacht meinen jahrelang stiefmütterlich behandelten Blog wieder zu starten und schon seit längerem wieder richtig Lust neben meinen diversen Podcastprojekten wieder schriflich aktiv zu werden und meine Gedanken erneut zu virtuellem Papier zu bringen. Ich verspreche nicht, dass es hier ab jetzt dauerhaft interessant oder „frisch“ sein wird (beides bin ich ja bekanntlich mit zwischenzeitlich 42 Lenzen auch nicht mehr), aber ich hoffe, euch mit dem ein oder anderen interessanten Beitrag in den kommenden Wochen unterhalten zu können – darunter sicherlich auch mit dem ein oder anderen Lokalkolorit aus dem unterfränkischen Raum.

Ich lade Dich ein, weiterzulesen (und werde der Einfachheit halber auch in zukünftigen Postings beim „Du“ bleiben) – und wenn es dir nicht gefällt, sei kein Arsch: Sags weiter! 🙂

Frank
@DerFrankster bei Twitter

Von Frank

Ein Gedanke zu „Es geht wieder los!“

Schreibe eine Antwort zu Sascha Markmann Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.